9. Runde BMM 2018-19 1. Mannschaft

10.04.2019
9. Runde BMM 2018-19 1. Mannschaft
Die längste Anreise der Saison führte am letzten Spieltag zur TSG Fredersdorf ganz in den Osten Berlins in die Nähe von Strausberg. Spielort war das 4-Sterne-Hotel Flora. Nachdem Wildau‘s Erste schon aufgestiegen war, hielt man einen Sieg gegen den Tabellenletzten für normal, aber so einfach war das nicht. Die Luft war einfach raus.

9. Runde BMM 2018-19 2. Mannschaft

10.04.2019
9. Runde BMM 2018-19 2. Mannschaft
Pünktlich am Sonntag, um 8:00 Uhr, standen die Schachfreunde vom SV Motor Wildau auf den Bahnhof von Wildau. Die Spielstätte der Gästevon TSG Oberschöneweide war das Klubhaus im Oberschöneweide. Mit drei Schachfreunden von Wildau begann die neunte Runde der BMM 2018/19 Pünktlich um 09:00 Uhr. Die anderen Schachfreunde erreichten nach einer Stunde den S-Bahnhof Schöneweide, wo es weiter mit der Tram zum Spiellokal ging. Mit 15 Minuten Verspätung war das Spiellokal erreicht und die Wildauer konnten alle Schachbretter besetzen.
 

8. Runde BMM 2018-19 1. Mannschaft

20.03.2019
8. Runde BMM 2018-19 1. Mannschaft
Wildau 1 spielte wieder zuhause und ein Sieg musste her um den Aufstieg am vorletzten Spieltag klar zu machen. Mit Empor Berlin 4 stand eine Mannschaft aus dem Mittelfeld auf dem Programm. Wildau startete gleich mit einem geschenkten Punkt, denn Empor trat nur zu siebent an. Nutznießer war unser Randy Fechner.

8. Runde BMM 2018-19 2. Mannschaft

11.03.2019
8. Runde BMM 2018-19 2. Mannschaft
Die Gäste von Chemie Weissensee hatten es fast pünktlich geschafft anzutreten. Schnell zeichneten sich die ersten Stellungen ab. Jeder versuchte in dem von ihm bevorzugte System voran zu kommen. Bei Patrik Wunnicke ging beim Dametausch noch ein Springer verloren. Er kam nicht in sein Spiel. Dafür konnte sein Gegner mit einem Springer in Patriks Stellung großes Unheil anrichten und Patrik verlor sein Spiel.

7. Runde BMM 2018-19 1. Mannschaft

26.02.2019
7. Runde BMM 2018-19 1. Mannschaft

Der 7. Spieltag der Wildauer Schachfreunde fand in Berlin-Treptow statt. In einem Saal des alten Rathauses gab es trotz der insgesamt 14 Mannschaften, die dort spielten, jede Menge Platz. Gastgeber für die Erste war der SV Mattnetz Berlin 4, die im Mittelfeld der Tabelle stehen. Etwas Durcheinander gab es am Anfang, weil der ansonsten zuverlässige Christian Gronau nicht aufgetaucht war. Später stellte sich heraus, dass der sich in der Adresse geirrt hatte. Für ihn rückte aus der 2. Mannschaft Ronald Berndt auf.

Seite 1 von 5